Interessante Fakten zum Thema Kaffee

1. Kaffee in Zahlen

Der Kaffeekonsum in Deutschland: Laut Statista werden in Deutschland pro Person rund 165 Liter oder 660 Tassen Kaffee im Jahr verbraucht. Das macht ein Kaffeegenuss von 1,8 Tassen pro Tag. Im europäischen Vergleich liegen wir damit auf Platz 4, lediglich die Skandinavier, Österreicher und Schweizer trinken noch mehr.

Bei den Verkaufszahlen ist klassischer Röstkaffee seit Jahren Rückläufig, der Markt für ganze Bohnen und einzeln portionierte Kaffeekapseln uns Pads hingegen erfreut sich stetigem Wachstum.

2. Abnehmen ganz einfach – Kaffee hilft!

Koffein gilt als Appetit zügelnd und hilft die eine oder andere Leckerei zu vermeiden. Weiter regt es den Stoffwechsel an, somit produziert der Körper mehr Wärme und verbrennt dadurch Fett. Durch den Kick den das Koffein auslöst hat der Körper auch kurzfristig mehr Energie für Sport oder sonstige Aktivitäten die natürlich beim Abnehmen wieder unterstützen.

3. Macht Kaffee etwa schön?

Kaffee hilft gegen Karies? Offensichtlich ja, laut einer Studie der Universität von Ancona enhält Kaffee Substanzen, die Kariesbakterien entgegenwirken und Plaque vorbeugen. Natürlich müssen trotzdem weiterhin die Zähne geputzt werden, vor allem da Kaffee auch die Verfärbung der Zähne unterstützt.

Bei vielen Beauty Pflegeprodukten findet sich Kaffee oder Koffein auf der Liste der Inhaltsstoffen. Augenringe, Tränensäcke und Schwellungen werden mit Koffeinsticks erfolgreich behandelt, ein in Kaffee getränktes Tuch hat eine ähnliche Wirkung.

Ein toller Tipp zu einem hausgemachten Peeling mit Kaffee finden ihr hier bei Kaffeetipps.com

4. Länger leben dank Kaffee?

Oft wird behauptet Kaffee wäre schädlich. Doch mittlerweile gibt es viele gute Argumente und Studien die belegen dass Kaffee auch sehr gesund sein kann. Kaffee enthält beispielsweise eine Reihe an Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffe, die Blasen-, Nieren-, Darm-, Brust und Leberkrebs vorbeugen sollen. Weiter ist allgemein bekannt, dass Kaffee die Verdauung anregt, was wiederum einen vorbeugenden Effekt gegenüber Darmkrebs hat.

Untersuchungen vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke fanden heraus, dass Kaffeetrinker weniger am Diabetes Typ 2 erkranken. Es wird vermutet, dass der Inhaltsstoff Chlorogensäure, der in großen Mengen im Kaffee enthalten ist, für das geringere Diabetesrisiko verantwortlich ist.

 

Weitere interessante Fakten zum Thema Kaffee findet Ihr hier bei Kaffeetipps.com

 

3 Comments

  1. Pingback: Siebträgermaschine - macht sie den besseren Kaffee?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.