Siebträgermaschine – macht sie den besseren Kaffee?

DeLonghi EC 680.M Dedica Espressomaschine Siebträgermaschine (1) Siebträgermaschinen erobern den privaten Sektor

Lange Zeit kannte man die Siebträgermaschine ausschließlich aus dem gastronomischen Bereich. In privaten Haushalten hingegen, suchte man diese Art der Kaffeemaschine jedoch zumeist vergebens. Doch nicht jeder ist mit der Kaffeequalität die Kapsel- oder Filtermaschinen abliefern zufrieden. Anspruchsvolle Kaffeetrinker benötigen daher nicht nur eine gute Kaffeesorte, sondern eben auch entsprechend gutes „Werkzeug“. Zu dem Werkzeug schlechthin, welches ein Garant für leckeren und aromatischen Kaffee ist, gehört die sogenannte Siebträgermaschine.

? Schon gewusst? Interessante Fakten zu Thema Kaffee.

Wie oben schon erwähnt, fand man diese Art von Kaffeeautomat sehr lange Zeit ausschließlich in der Gastronomie. Mittlerweile halten Siebträgermaschinen aber vermehrt Einzug in die Küchen privater Haushalte. Zwar scheuen sich auch heute noch einige Kaffeetrinker vor der Anschaffung einer solchen Maschine. Denn so mancher Laie vermutet, dass hinter der Bedienung eine ganz eigene und komplizierte Wissenschaft steckt. Doch wer Interesse sowie Lernbereitschaft und Lust auf aromatischen Kaffee hat, der wird den Umgang mit der Maschine sehr schnell lernen.

Was zeichnet eine Siebträgermaschine aus?

Der große Vorteil diese Maschinen ist sicherlich der Geschmack des fertigen Getränks. Da das Wasser mit einem sehr hohen Druck durch das im Siebträger befindliche Kaffeepulver gepresst wird, kommt es nur zu einem sehr kurzen Kontakt zwischen Kaffeepulver und Wasser. Diese Tatsache sorgt dafür, dass sich kaum Bitterstoffe aus dem Pulver lösen können. Daher weist Kaffee der mit einer Siebträgermaschine zubereitet wurde, einen ebsonders harmonischen Geschmack auf.

Unterschiedliche Arten der Siebträgermaschinen

DeLonghi EC 680.M Dedica Espressomaschine Siebträgermaschine (1)
DeLonghi EC 680.M Dedica Siebträgermaschine mit Thermoblock bei Amazon*

Zurzeit gibt es am Markt drei unterschiedliche Arten von Siebträgermaschinen:

  • Modelle die mit Dualboilertechnik arbeiten
  • Kesselmaschinen
  • Modelle mit Thermoblock

Maschinen die mit einem Thermoblock arbeiten, verfügen über keinen Boiler mehr. Lange Wartezeiten, weil die Maschine nach dem Anschalten erst aufheizen muss, entfallen mit einem solchen Modell. Das bedeutet, dass man bereits kurze Zeit nach dem Einschalten der Maschine seinen Espresso oder eine andere Kaffeespezialität genießen kann.

Siebträgermaschinen – Die ultimative Lösung?

Eine Siebträgermaschine bietet dem Genussmenschen, unter den Kaffeetrinkern, sicherlich viele Vorteile, siehe dem Bericht von Siebland. Dennoch lässt sich die Frage nicht pauschal für alle Kaffeeliebhaber beantworten.
Schließlich gibt es bei den Kaffeetrinkern zwei große Gruppen. Die eine Gruppe legt besonderen Stellenwert darauf, dass der Kaffee besonders schnell zubereitet ist. Für diese Gruppe von Kaffeetrinkern ist eine Siebträgermaschine wohl die falsche Wahl. Die andere Gruppe hingegen verbindet das Kaffeetrinken mit einem Genußmoment und einer Auszeit vom Alltag. Menschen dieser Gruppe legen häufig auch einen großen Wert auf einen besonders aromatischen und geschmackvollen Kaffee. In diesem Fall macht der Kauf einer Siebträgermaschine Sinn.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.