Hausgemachte Kürbis-Ravioli in Salbei Butter

Hausgemachte Kürbis-Ravioli in Salbei Butter

Spätestens im September ist es soweit, der Kürbis liegt wieder in den Supermarktregalen aus. Bei uns sind es meistens Hokkaido oder Butternut obwohl es einige Sorten gibt. Im folgenden Rezept verwenden wir den leicht nussigen Butternut Kürbis.

Das braucht Ihr dazu ( 3-4 Personen):

Für die Füllung:

Kürbisravioli in Salbeibutter

  • 1 kleiner Butternut Kürbis
  • 5 Knoblauchzehen
  • 50g geriebener Parmesan
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl

Für den Ravioli-Teig

  • 5 Eier
  • 500 Gramm Mehl + etwas Mehl zum bestäuben
  • 50ml Olivenöl
  • etwas Salz

Für die Salbeibutter

  • 100g Butter
  • 15 Salbei Blätter (ca.3cm groß)
  • 1EL Gemüsebrühe Paste oder Pulver
  • Parmesan, grob geschnitten (Parmesansplitter)

Für das Brotkrümel Topping

  • 2 El Olivenöl
  • ca 1 Tasse Brotkrümel (am besten aus alten Brot, Semmelbrösel gehen notfalls auch)
  • 50g Pinienkerne (alternativ auch Nüsse)

Vorbereitung

Für die Füllung den Kürbis mit einem großen Küchenmesser halbieren und die Kernen samt den Fäden entfernen. Etwas Olivenöl auf dem Kürbis geben und mit grobem Salz und Pfeffer würzen. Die Hälften auf Backpapier legen, mit der gewölbten Seite nach unten.

Je nach Größe des Kürbis nun 45-60min Minuten im vorgeheizten Ofen bei 190°C backen, wenn das Fruchtfleisch weich ist, ist er fertig.
Das Kürbisfleisch und den Knoblauch herauslösen und mit dem Parmesan vermischen. Mit den Gewürzen sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun der Ravioli Nudelteig

Das Mehl mit dem Eigelb, dem Wasser, dem Olivenöl und dem Salz mit einem Knethaken vermengen, bis man eine gleichmässige Masse erhält.
Den Teig von Hand für weitere 5-10 Minuten kneten, bis sich der Teig weich und elastisch anfühlt. 2 Stunden mit einem Küchentuch abgedeckt ruhen lassen.
Den Ravioliteig mit einem Nudelholz auswalzen und rund Formen ausstechen. Am besten geht das Walzen natürlich mit einer Nudelmaschine.
Je einen halben Teelöffel der Kürbis-Füllung in die Mitte von jedem Teigstück legem und die Ravioli schließen. Mit einer Gabel die Ecken zusammendrücken und damit schließen.

Für die Salbeibutter

Die Butter mit dem Salbei in einer Pfanne zergehen lassen. Sobald die Butter eine leicht goldene Farbe annimmt, die Gemüsebrühe dazugeben und gut rühren.

Das Brotkrümel Topping

In einer anderen Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Brotkrümel sowie die darin anrösten. Wenn das Brot schon leicht braun wird, die Pinienkerne dazugeben. Alles braten bis das Brot knusprig und goldbraun sind

Die Raviolis in vorgesalzenem Wasser für 5-6 Minuten garen. Abtropfen und die fertigen Ravioli in der Salbeibutter schwenken. Auf dem Teller anrichten und die gerösteten Brotkrümel & Parmesansplittern darübergeben vor dem servieren.

Buon appetito!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.