Die richtige Kochjacke für Hobbyköche

Kochjacken – haben vor einigen Jahren ausschließlich professionelle Köche auf dieses Kleidungsstück zurückgegriffen, so entdecken heute auch vermehrt Hobbyköche die Vorteile die eine Kochjacke bietet. Ähnlich wie die herkömmliche Küchenschürze dient die Kochjacke selbstverständlich auch als Schutz. Die Kleidung die eventuell darunter getragen wird, wird nicht verschmutzt und zudem schützen Kochjacken vor Verbrennungen. Insbesondere Modelle mit langen Ärmeln schützen optimal vor spritzenden Fett oder anderen heißen Flüssigkeiten. Durch ihre besondere Schnittführung bietet eine Kochjacke zudem ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit.

Auch der hygienische Aspekt spricht für den Griff zur Kochjacke. Insbesondere die weißen Varianten der Kochjacken können bei hohen Temperaturen gewaschen werden. So ist sichergestellt dass selbst hartnäckiger Schmutz gut entfernt und Keime besser abgetötet werden. Ein weiterer Vorteil im Vergleich zur Schürze ist, dass sie bei eventuellen Verschmutzungen ganz einfach umgeknöpft werden kann und Flecke so erst einmal „unsichtbar“ sind.

Insbesondere weibliche Hobbyköche möchten nicht gerne in einer „sackartigen“ Jacke stecken. Wer beim Kochen und Backen Figur zeigen möchte, für den gibt es mittlerweile Kochjacken die auf Taille gearbeitet sind. Doch auch hier müssen keine Einbußen hinsichtlich Tragekomfort und Bewegungsfreiheit gemacht werden.

Kochjacken – Zwei Modelle im Detail

Die Herrenkochjacke Leiber

Das erste Modell welches wir hier vorstellen möchten, ist die Kochjacke Leiber im klassischen Stil. Ganz typisch in Kasakform und langen Ärmeln überzeugt dieses Modell. Diese Herrenkochjacke wurde aus Mischgewebe (50% Baumwolle und 50% Polyester) gefertigt, dadurch erweist sich das Modell als besonders pflegeleicht. Dennoch kann sie bei einer Temperatur bis 95 Grad gereinigt werden. Großer Pluspunkt an dieser Jacke sind die praktischen Druckknöpfe die weniger empfindlich sind als die erhabenen Kugelknöpfe, die man sonst von Kochjacken kennt. Für ein großes Maß an Komfort und uneingeschränkte Bewegungsfreiheit sorgen bei dieser Jacke graue Stretcheinsätze im Rücken und im Bereich der Achseln. Als besonderes Bonbon kann die Jacke mittels Monogramm oder auch mit Namen versehen werden.

Wer auf der Suche nach einer Kochjacke im klassischen Stil ist, dafür aber nicht all zu viel Geld ausgeben möchte, der liegt mit diesem Modell genau richtig.

Damenkochjacke BP 1542

Beim zweiten Modell handelt es sich um eine Kochjacke welche speziell auf Damen zugeschnitten wurde. Das Modell wurde durch Taillierung auf Figur gebracht und kommt somit all jenen Frauen zugute, die auch in der Küche eine gute Figur machen möchten. Die Kochjacke wurde ebenfalls aus Mischgewebe (65% Polyester und 35% Baumwolle) gefertigt. Dadurch erweist sich die Jacke als besonders pflegeleicht, ist aber dennoch kochfest. Wer nicht zum klassischen Weiß greifen möchte, der kann bei dieser Kochjacke mit Kugelknöpfen auch zu einem edlen Grauton greifen.

Wie schon das erste Modell, zeichnet sich diese Kochjacke ebenfalls durch ein ausgezeichnetes Preis- Leistungsverhältnis aus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.